DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung
RSS - DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung

Zur Zeit wird gefiltert nach: effizienz
Filter zurücksetzen

02. August 2013
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

Marketing-Effizienz 2.0

Die größten Gewinne bei der Verbesserung der Marketing-Effizienz lassen sich in der Kreation erzielen. Davon bin ich seit Langem überzeugt. Das Problem daran: hier liegen auch die größten Risiken.
[weiterlesen]

Zurück

01. November 2012
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

Goldideen - und die real existierende Werbung

Die neuerliche Diskussion um „Goldideen“ und den „Award-Zirkus“, ausgelöst durch Jung von Matt, schadet der gesamten Branche, zumindest kurzfristig.
Kreativität und Effizienz
Der Rückzug der größten Artisten und die öffentlichen Reaktionen ihrer Wettbewerber enttarnen die einst geschätzte Ideenschau als selbstverliebtes Branchenspektakel. Die öffentliche Debatte wirkt wie eine Fortsetzung der Jury-Arbeit mit anderen Mitteln. Sie wirft rückwirkend ein schlechtes Licht. Das degradiert nicht nur den Wert von ADC-Nägeln und Cannes-Löwen. Auch der GWA-Effie ist betroffen, denn Leitfiguren, Mechanismen und Motive weisen Parallelen auf.

Sollte sich dieser Eindruck in breiteren Kreisen verfestigen, bräuchte Jung von Matt 2014 gar nicht mehr anzutreten. Auch andere Agenturen könnten Zeit und Einreichungsgebühren sparen, denn zur Neukundengewinnung dürften die Agentur-Rankings von Manager Magazin, W&V und Horizont bis auf weiteres nicht mehr zu gebrauchen sein.

Das wäre das Ende einer Ära und der Beginn einer neuen. Anstatt sich um die Ausrichtung zeit- und kostenintensiver Award-Shows zu kümmern, könnten GWA und ADC endlich die - bislang nur postulierten - Zusammenhänge zwischen Kreativität und Effizienz erforschen und messbar machen.

Betriebswirtschaftler würden diese Zusammenhänge verstehen. Unternehmen würden Agenturen wieder für Kreativität bezahlen. Kein Mensch käme noch auf die Idee Goldideen zu produzieren, denn zukünftig würde jede Idee in der real existierenden Werbung benötigt. Ganz nebenbei könnten Werbeblöcke besser werden, Zuschauer müssten sich nicht gelangweilt abwenden und das Berufsbild des Werbers würde in neuem Glanz erstrahlen.

Damit hätte Jung von Matt dann allerdings ganze Arbeit geleistet.

Zurück

23. Mai 2012
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

Viral Marketing für mehr Marketing-Effizienz

Man könnte zunächst meinen, der Autor habe sich bei der Wahl des Themas im Jahrzehnt geirrt. Während „viral marketing“ noch vor wenigen Jahren in aller Munde war und als der große Trend im Marketing galt, ist es plötzlich still geworden um ein Thema, dessen ökonomische Wurzeln im Streben nach mehr Marketing-
[weiterlesen]

Zurück

Neueste Kommentare

Archiv

  • 2015 (1)
    • Februar (1)
  • 2014 (2)
    • März (1)
    • Januar (1)
  • 2013 (5)
    • August (1)
    • April (1)
    • März (2)
    • Februar (1)
  • 2012 (7)
    • November (1)
    • Oktober (1)
    • Juli (1)
    • Mai (1)
    • April (1)
    • Februar (1)
    • Januar (1)
  • 2011 (3)
    • Dezember (3)
DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung