DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung
RSS - DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung

Zur Zeit wird gefiltert nach: interaktion
Filter zurücksetzen

24. Juli 2012
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

"Straffe Kurven" Opfer der Marktforschung?

Seit einiger Zeit frage ich mich, was eigentlich aus der Dove-Kampagne geworden ist. Der Bruch mit den gängigen Schönheitsidealen hat nicht nur die Werbebranche begeistert. Millionen von Frauen auf der ganzen Welt fühlten sich angesprochen.

Allein i
[weiterlesen]

Zurück

29. Dezember 2011
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

Markenberatung Dritte Kraft für das Wort "Interaktionsstrategie"

Im Zusammenhang mit dem Thema "Markenführung" liest man häufig noch das Wort "Kommunikationsstrategie". Das halten wir für unpassend, denn "Kommunikation" impliziert im werblichen Bereich das gute alte "Sender-Empfänger"-Modell nach Shannon und Weaver.

Und so hat Werbung über Jahrzehnte funktioniert: Ein Sender, also das
[weiterlesen]

Zurück

17. Dezember 2011
  |  DRITTE KRAFT GmbH – Institut für Markenführung  |  

Markenberatung Dritte Kraft bei w&v, Horizont, Markenartikel, kress und New Business

Das sagt die Presse zu Dritte Kraft:

w&v: "Der Firmenname ist Programm. Ellhof will im Kräfteverhältnis zwischen Marketingverantwortlichen und Agenturen ansetzen. ... Die Dritte Kraft soll in diesem Spannungsfeld 'überlegene Interaktionsstrategien' für Marken entwickeln."

Horizont: "Dritte Kraft - Institut für Markenführung sitzt in Hamburg und geht als Strategie-Netzwerk an den Start. ... Während den Unternehmen Faktoren wie die eigene Herkunft oder Merkmale ihrer Produkte wichtig seien, orientierten sich Agenturen vor allem am Image einer Marke. Dazwischen steht die Dritte Kraft mit einem eigens entwickelten 'Metamodell der Markenführung'."

Markenartikel: "'Im Kräftefeld zwischen Marketingverantwortlichen und Agenturen entwickelt die Dritte Kraft Strategien, die in der Markenidentität verankert sind und gleichzeitig Faktoren der Markeninteraktion berücksichtigen' sagt Ellhof ..."

kress: "Für die Unternehmen stünden Faktoren wie die Herkunft des Unternehmens oder produktspezifische Merkmale im Vordergrund, Agenturen hätten mehrheitlich ein image-orientiertes Markenverständnis."

New Business: "Nur durch die Kongruenz von Selbstverständnis und Fremdbild könne sich in der Markeninteraktion ein langfristig überzeugender Gesamteindruck entwickeln."

Zurück

Neueste Kommentare

Archiv

  • 2015 (1)
    • Februar (1)
  • 2014 (2)
    • März (1)
    • Januar (1)
  • 2013 (5)
    • August (1)
    • April (1)
    • März (2)
    • Februar (1)
  • 2012 (7)
    • November (1)
    • Oktober (1)
    • Juli (1)
    • Mai (1)
    • April (1)
    • Februar (1)
    • Januar (1)
  • 2011 (3)
    • Dezember (3)
DRITTE KRAFT GmbH ® - Institut für Markenführung